Großartige Auszeichnung für Admir Viden

icon video mide

Admir Viden: "Fußball ist der Mittelpunkt um den sich alles dreht."

tv.fussball.de

Trainer unserer ersten Mannschaft, Trainer unserer zweiten Mannschaft, Trainer verschiedener Jugendmannschaften, Jugendleiter, Jugendkoordinator, Sponsoring, Stellv. Abteilungsleiter und und und…

Alleine schon an dieser Aufzählung kann man sehen, was er für den TSV 02 Berching in den letzten Jahren ehrenamtlich geleistet hat. Die Rede ist natürlich von Admir Viden, Mido genannt. Und nachdem Mido vom BFV letztes Jahr mit dem ersten Platz beim Bayerischen Ehrenamtspreis ausgezeichnet wurde, folgte nun eine weitere Auszeichnung durch den DFB. Aufgrund seiner außerordentlichen Tätigkeiten für unseren Verein wurde er im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund in den „Club 100“ aufgenommen! Der „Club 100“ zeichnet dabei nochmals besonders herausragend engagierte Ehrenamtliche aus. Die Aufnahme in diesen ist sozusagen die Kirsche auf die Sahne des bayerischen Ehrenamtspreises.

Lieber Mido, wir ziehen den Hut und können es gar nicht genug würdigen, was du für unseren Verein leistest. Vielen herzlichen Dank für deinen Einsatz und herzlichen Glückwunsch zur Aufnahme in den „Club 100“.

PS: Schaut euch alle das Tribute-Video dazu an.


 

AH Gedenkspiel in Brannenburg

Aktuelles

Martin Feicht, der 2020 verstorbene Spielleiter unserer AH, stammte aus Brannenburg, südlich von Rosenheim. Schon bei seiner Beerdigung war die Idee entstanden, die „Alten Herren“ aus Brannenburg und Berching gegeneinander antreten zu lassen. Bedingt durch Corona konnte dieses Spiel erst jetzt am 25. September stattfinden.

Dabei stand aber nicht das Match selbst im Vordergrund, sondern die Erinnerung an unseren Freund. Zunächst wurde an seinem Grab ein Blumengesteck niedergelegt. Nach einer Gedenkminute begann das Spiel, das Berchings AH glücklich mit 4:1 gewinnen konnte. Nach dem Schlusspfiff nutzten die Berchinger die Gelegenheit, um mit Lars Bender zu sprechen, dem ehemaligen Bundesliga-Profi, der jetzt wieder für seinen Heimatverein Brannenburg kickt.

Der anschließende gemütliche Teil ließ keine Wünsche offen. Wir danken den Brannenburgern nochmals ganz herzlich für die ausgezeichnete Bewirtung und die bereitwillige Unterbringung. Wir freuen uns darauf, uns beim Gegenbesuch nächstes Jahr revanchieren zu können.

Danken wollen wir auch unserer Vereinsleitung und Richard Buchberger, die uns für die Fahrt je ein Fahrzeug unentgeltlich zur Verfügung stellten.

Bild AH1